08 Februar

Wie werden sich die Bauzinsen in den kommenden Wochen entwickeln?

Banken senken Konditionen für Immobilienfinanzierungen

Aufgrund der aktuellen Situation an den Geld- und Kapitalmärkten haben viele Kreditgeber reagiert und senken ihre Konditionen für Immobilienfinanzierungen. Nach den Aufwärtsbewegungen vor allem im Herbst 2023 ist es in den vergangenen Wochen zu einem deutlichen Zinsrückgang gekommen - ein gutes Zeitfenster für Kaufinteressierte mit einer konkreten Immobilie an der Hand, jetzt aktiv zu werden und rasch die Konditionen zu fixieren. Auch bei einer anstehenden Anschlussfinanzierung ergeben sich nun gute Möglichkeiten, Geld zu sparen.

Zinsniveau bietet Planbarkeit

Laut Experten-Meinungen sollen sich die Zinsen in den kommenden Wochen volatil um das derzeitige Niveau bewegen, Schwankungen sind dabei je nach Nachrichtenlage jederzeit möglich. Eine Rückkehr in die Niedrigzinsphase wird für 2024 nicht prognostiziert – aber auch kein erneuter sprunghafter Anstieg der Bauzinsen. Für Kaufinteressierte bedeutet das vor allem: Planbarkeit.

Beratung ist das A und 0

Wichtiger denn je ist in diesem volatilen, herausfordernden Zinsumfeld eine optimale Finanzierungsberatung und Beratung zum Kauf der passenden Immobilie. Wer seine finanziellen Möglichkeiten und die Details der Traum-Immobilie genau kennt, einen guten Überblick über den Markt und alle für die Finanzierung nötigen Unterlagen zusammen hat, kann bei Zeitfenstern mit Zwischentiefs schnell reagieren und das Eigenheim erwerben. Das ermöglicht teilweise Zinseinsparungen von mehreren tausend Euro.

Einen ersten Überblick rund um die Immobilienfinanzierung finden Sie auch auf unserer Webseite: Budgetrechner – FORMHAUS


Weitere News und Pressemitteilungen

Zurück zur Übersicht

2024: Ihr Jahr für den Immobilienkauf!

Bauzinsen auf Tiefstand, Immobilienangebot im Aufwind! Lassen Sie sich beraten und starten Sie jetzt in Ihr eigenes Zuhause! 💼🔑


Dies schließt sich in 0Sekunden